US-INFOS.DE: Tourtip New Orleans - Louisiana


US-INFOS.DE

Tourtip --- Louisiana

New Orleans




Louisiana

Städte
  • Alexandria
  • Baton Rouge
  • Houma
  • Lafayette
  • Lake Charles
  • Monroe
  • Natchitoches
  • New Orleans
  • St. Francisville
  • Shreveport

interne Links
  • Hauptseite Louisiana
  • aktuelles Wetter
  • Linksammlung

externe Links
  • State of Louisiana
  • Verkehrsamt Louisiana
Direkt-Zugänge
Wählen Sie aus den Auswahllisten aus:

Eine Auflistung aller beschriebenen Städte finden Sie auf der roter Pfeil Städte-Seite.
Stichwortsuche
in US-INFOS.DE

Sitemap Sitetour
Impressum / Firmenporträt
Bereich - Kurzbeschreibung - Partner - Entfernungen - benachbarte Städte
Sehenswertes - Baseball - Casino - Freizeitpark - höchstes Gebäude - Profisport - Universität - Weinbau
Lage - Orientierung - Flughafen - Mietwagen - Bahn - Bus - Nahverkehr
Essen - Motels - historische Hotels - Hostels - Camping
Informationen - Stadtplan - Zeitungen - Radio - Automobilclub - Wirtschaft - Hard Rock Cafe - aktuelles Wetter - Sicherheitshinweis

Bereich
Das hier beschriebene Gebiet umfasst die Parishes (Kirchspiele) Orleans, Jefferson, Plaquemines, St. Bernard, St. Charles, St. James, St. John the Baptist, St. Tammany und Washington mit den Städten New Orleans, Covington, Franklinton, Gretna, Kenner, Metarie und Slidell. Es befindet sich im südöstlichen Teil von Louisiana.

Kurzbeschreibung
Größere Kartenansicht
Annäherung in Fakten: New Orleans war bis 2005 das dritthäufigst besuchtes Touristenziel der USA und seit 2000 (in Nachfolge von Washington) die Stadt mit den meisten Morden bezogen auf die Einwohnerzahl. Erste Erkenntnis: in New Orleans muß man wissen, wo man ist und wo man sein darf. Zweite Erkenntnis: New Orleans ist einzigartig und daher zwingend lohnend. Die Amerikaner und auf den ersten Blick auch viele Touristen behaupten, New Orleans verbreite französisches Flair. Das ist unsinnig; wenige französische Städte verbreiten überhaupt irgendein Flair, und wenn, dann bestimmt keines, in dem der Jazz schwingt, Voodoo dräut, der Tod lebt wie in Wien, afrikanisches, spanisches, französisches, karibisches, indianisches, irisches, deutsches, ja und auch etwas englisches zu einem einzigartig Neuem geformt wurden. Auch deutsches; New Orleans und Louisiana waren mit die wichtigsten Auswanderunsgziele deutscher Einwanderer, Gretna, nur 15 Minuten vom French Quarter entfernt am anderen Ufer des Mississippi, betrachtet sich noch heute als deutsche Stadt. Eigentlich ist New Orleans heute eine Geisterstadt, die Bordelle sind geschlossen (der englische Einfluß) und Baumwolle wird nicht mehr verladen. Eine Stadt, die den Tod lebt, eine Stadt, die mit dem Gelbfieber, der Gelben Pest, auf Du und Du war, stirbt nicht so schnell und wenn sie stirbt, dann mit einer Riesenfete. Eine Riesenfete wie der Mardi Gras, der kollektive Wahnsinn, der mit Fasching und Mainz und Venedig nur das Datum teilt. Aber das ist eine andere Geschichte ... . Nordwestlich von New Orleans befinden sich links und rechts am Mississippi aufgereiht die schönsten Herrenhäuser der USA, allen voran Oak Alley, aber auch San Francisco, Destrehan oder Oaklawn Manor. Franklinton zählt zu den ärmsten Städten in Louisiana.


Partner vor Ort
       

Entfernungen
Houston TX 589 km

benachbarte Städte
in Louisiana: Baton Rouge, Houma
in Mississippi: Biloxi, Hattiesburg, Natchez


Sehenswertes
Legende: Kultur, Geschichte, Museum     Natur, Gärten, Parks     Freizeit, Spass, Kinder     Stadtteile, Shops, sonstiges   
in New Orleans
Beauregard-Keyes Home - Herrenhaus an der St. Charles-Streetcar-Linie (geöffnet)
Confederate Memorial Hall Museum - Museum über die Geschichte der Südstaaten
The Degas House - Wohnhaus des Impressionisten Degas
Fort Pike State Historic Site - Festung von 1820 nördlich der Stadt an der US 90
Hermann-Grimma Hitoric House - Gebäude von 1830, typisch für das French Quarter (geöffnet)
The Historic New Orleans Museum - interessantes Gebäude und Ausstellungen zur Geschichte
House of Broel's Victorian Mansion - an der St. Charles Street gelegenes Haus mit Gärten
Longue Vue House & Gardens - Herrenhaus mit Gärten (geöffnet)
Louisiana State Museum - 1850 House, Cabildo, Mme John's Legacy, Old U.S. Mint & Presbytere
New Orleans Historic Voodoo Museum - einziges Museum der Welt mit dem Gegenstand Voodoo
New Orleans Museum of Art - eines der führenden Kunstmuseen in den Südstaaten
City Park - Innenstadtpark mit großen Freizeitangebot nördlich der Innenstadt
New Orleans Swamp Tours - einer der vielen Sumpftourenanbieter, fährt in den Bayou Sauvage
Aquarium of the Americas - eines der fünf besten Aquarien der USA
Audubon Zoo - einer der fünf besten Zoos in Amerika, u.a. mit weißen Alligatoren
Blaine Kern's Mardi Gras World - hier werden die Wagen und Ausstattungen für Mardi Gras hergestellt
Jazzland Theme Park - neuer Freizeitpark (Frühjahr 2000) mit 31 Fahrgeschäften und mehr
Louisiana Children's Museum - Museum für Kinder zum Entdecken und Erleben
Louisiana Superdome - der Welt größtes überdachtes Stadion
Top of the Mart - bester Blick auf die Stadt vom World Trade Center (Drehrestaurant)
Vieux Carré - Bezeuichnung für die klassische, recht kleine Altstadt von New Orleans
Storyville District - Bourbon Street und die Heimat des Jazz, pur
French Market - Einkaufszenztrum mit fanzösischem Flair östlich der Innenstadt
French Quarter Visitor Center - Besucherzentrum in der Decatour St für den Jean Lafitte Nat. Hist. Park
Rosetree Glass Studios - am gegenüberliegenden Ufer gelegene Glasfabrik mit Live-Glasbläsern
in Gretna
German American Cultral Center - Sammlung über die Geschichte der Deutschen in Louisiana
Historic Society - Freiluftmuseum mit creolischen und deutschen Gebäuden
in Kenner
Rivertown Museum - Ansammlung von inhaltlich unterschiedlichen Museen
in Slidell
Gator Swamp Tours - kleine Boote befahren demn Honey Island-Sumpf
Honey Island Swamp Tours - führt in den am wenigsten veränderten Sumpf der USA
Swamp Monster Tours - 2stündige Fahrt in die Honey Island-Sümpfe
weitere Sehenswürdigkeiten im östlichen Südlouisiana
Destrehan Plantation [Destrehan] - 1787 erbaut, eine der schönsten Plantagen am Fluß
Fort Jackson [Buras] - 1822 erbautes Fort, bedeutsam im Bürgerkrieg
La Blanche Plantation Deprndency House [St. Rose] - 1792 erbautes Herrenhaus mit Nebengebäuden
Laura - A Creole Plantation [Vacherie] - 1805 erbaut mit 12 Nebengebäuden
Oak Alley Plantation [Vacherie] - wohl das schönste und bekannteste Herrenhaus der USA
Poché Plantation [Convent] - 1870 im viktorianischen Stil erbautes Herrenhaus
San Francisco Plantation [Garyville] - authentisch restauriertes Herrenhaus von 1856
Woodland Plantation [West Pointe-à-la-Hache] - 1884 erbautes Herrenhaus mit Sklavengebäuden
Airboat Adventures [Gramercy] - interessante Ausflüge in privates Sumpfland
Airboat Tours by Arthur Matherne [Des Allemands] - Ausflüge mit geländegängigen Airboats
Bayou Gauche Airboat Swamp Tours [Des Allemands] - Sumpftour durch privaten Sumpf
Cajun Critters Swamp Tours [Westwego] - Sumpftour unweit der Innenstadt von New Orleans
Cypress Swamp Tours [Westwego] - Sumpftouren in den Bayou Segnette
Global Wildlife Center [Folsom] - Naturpark mit mehr als 2.700 Tieren
Jean Lafitte Swamp Tour [Crown Point] - geführte Tour durch interessantes Sumpfgebiet
Lil's Cajun Swamp Tours [Crown Point] - führt in die Lafitte und Barataria-Sümpfe
Louisiana Swamp Tours [Crown Point] - ein weiterer Veranstalter von Sumpftouren
Los Isleños Heritage Museum [St. Bernard] - Geschichte der kanarischen Einwanderung


Baseball
in Metarie: New Orleans Zephyrs (AAA)

Casino
New Orleans verfügt auch über Casinos, u.a. das Bally's Casino und Harrah's New Orleans Casino. In Kenner befindet sich das Treasure Chest Casino.

Freizeitpark
2000 wurde der neue Jazzland Themepark in Betrieb genommen. Der Park hat z.T. Fahrgeschäfte eines aufgelößten älteren Parks übernommen. Er verfügt auch über eine Holzachterbahn. 2003 ging Jazzland in Konkurs und wurde von der Six Flags-Kette als Six Flags New Orleans übernommen.

höchste Gebäude
  • One Shell Square, 212 Meter, 51 Stockwerke, 1972 erbaut
  • in Metarie: Three Lakeway Center, 123 Meter, 34 Stockwerke, 1987 erbaut


Profisport
Football: New Orleans Saints

Universitäten
  • Tulane University, privat, gegründet 1834, ca. 8.000 Studenten
  • University of New Orleans, staatlich, gegründet 1956, ca. 11.900 Studenten


Weinbau
In dem unweit der Grenze zu Mississippi gelegenen Dorf Bush bauen die Pontcahrtrain Vineyards Wein an, den man auch probieren kann.

Lage (New Orleans)
Interstates:
I 10 (Jacksonville FL - Biloxi MS - Baton Rouge - Los Angeles CA)
I 55 (Chicago IL - Jackson MS - New Orleans LA)
I 59 (Chattanooga TN - Hattiesburg MS - New Orleans LA)
US-Highways: 61, 90


Orientierung (New Orleans)
Die wichtigste Ausfahrt ist die # 228 an der I 10 (Causeway Blvd). Infrastruktur besonders in südlicher Richtung. Mehrere Tankstellen, einige Restaurants, mehrere Motels.

Nationaler Flughafen
Louis Armstrong New Orleans International (Code MSY)
westlich der Stadt an der I 10
vertreten sind:
  • American (Chicago, Dallas, Miami)
  • Continental (Houston, Newark)
  • Delta (Atlanta, Los Angeles)
  • United (Denver, Los Angeles)
  • US Airways (Charlotte, Philadelphia)


Mietwagen
Alamo, Avis, Budget, Dollar, Enterprise, Hertz, National und Thrifty sind am Flughafen vertreten.
Günstige Fahrzeuge können ab dem Flughafen auch über unseren Partner eMietwagen von TravelJigsaw gebucht werden.
Camper sind von Europa aus buchbar.


Bahn
Amtrak-Station vorhanden (Loyola Ave)
Verbindung nach Chicago, New York, Los Angeles und Orlando
weitere Station: Slidell (Front St)


Bus
Busbahnhof von Greyhound in New Orleans (Loyola Ave) und in Slidell (Jay Igball Inc. - Texaco, Fremaux)

Nahverkehr
Auch wenn es die Station Desire nicht mehr gibt, New Orleans betreibt immer noch zwei alte, romatische Straßenbahnlinien (Streetcars).
Die St. Charles-Linie mit ihren Mahaghoni-Sitzen und Kugellampen führt über ca. 20 Kilometern durch Eichenalleen vorbei an wunderschönen Herrenhäuser. Die Fahrt beginnt an der Kreuzung Carrollton/Claiborne und führt über die St. Charles Ave. zur Endstation Kreuzung Carondelet/Canal in der Innenstadt.
Die Riverfront-Linie ist die neue, erst 1998 ganz eröffnete Linie, die u.a. zum French Quarter führt.
Ansonsten ist der öffentliche Nahverkehr, der bis 1972 privat betrieben wurde, durch Investitionsstaus gekennzeichnet. Betreiber ist mittlerweile die Regional Transit Authority (RTA).
Günstig sind die VisiTour-Pässe, die beliebig viele Fahrten in Bussen und Streetcars erlauben.


Essen
New Orleans Fuddrucker's
4 Canal St
Roly Poly
u.a. 5409 Tchoupitoulas St
Wing Zone
6221 S Claiborne Ave
Covington Chick Fil-A
u.a. 912 N Hwy 190
Raising Cane's Chicken Fingers
1270 N Hwy190
Roly Poly
816 Hwy 190
Franklinton Pizza Inn
1611 Washington St
Gretna Shoney's
420 Westbank Exwy
Kenner Raising Cane's Chicken Fingers
3344 Williams Blvd
Taco Tico
2529 Williams Blvd
Metairie Chick Fil-A
u.a. 3301 Veterans Memorial Blvd
Raising Cane's Chicken Fingers
u.a. 4036 Veterans Memorial Blvd
Roly Poly
3020 Veterans Blvd
Shoney's
u.a. 759 Veterans Memorial Blvd
Taco Tico
4726 Veterans Blvd
Wing Zone
2222 Clearview Pkwy
Slidell Raising Cane's Chicken Fingers
1654 Gauss Rd
Shoney's
1677 Gause Blvd

Motels
Es gibt Motels, aber sie sind rar und oft ausgebucht. Hotels im French Quarter können exorbitant teuer sein (Zimmerpreise von $500 je Nacht und mehr). Man sollte erwägen, die Übernachtung in New Orleans über einen europäischen Reiseveranstalter vorab zu buchen.
Über unseren Partner Choice Hotels® International sind Motels in New Orleans, Avondale, Covington, Kenner, LaPlace, Luling, Marrero, Metarie und Slidell buchbar.
Unsere Tipps:
  • Best Western St. Charles Inn, 3636 Saint Charles Avenue, New Orleans
  • Clarion Inn & Suites, 1300 Canal Street, New Orleans (bahe Subway's)
  • Comfort Suites, 7051 Bullard Avenue, New Orleans (nahe IHOP)
  • Quality Inn & Suites, 210 O'Keefe Avenue, New Orleans (nahe McDonald's)
  • Suburban Extended Stay of Avondale, 3051 Hwy 90, Avondale (ordentlich, günstig)
  • Best Western Northpark Inn, 625 N Highway 190, Covington (bei Burger King)
  • Best Western Slidell Inn, 120 Taos Street, Slidell (nahe Applebee's)
weiteres empfohlenes Motel:
  • Hampton Inn Covington, 68700 Hwy. 190 Service Rd., Covington
empfohlenes Hotel mit Flughafenshuttle:
  • Comfort Suites Airport, 2710 Idaho Ave., Kenner

Historische Hotels
  • Bienville House Hotel, New Orleans, Decatur St, erbaut 1856, $$
  • The Fairmont, New Orleans, Baronne St, erbaut 1893
  • Hotel Maison de Ville and The Audubon Cottages, Rue Toulouse, erbaut 1800, $$ bis $$$$
  • Hotel Monteleone, New Orleans, Royal St, erbaut 1886, $$$ bis L
  • Le Pavillon Hotel, New Orleans, Poydras St, erbaut 1907, $$ bis $$$


Hostels
  • AAE Bourbon House Hostel, 1660 Annunciation Street, New Orleans, sehr günstig, zentral, sicher
  • India House Backpacker's Hostel, 124 South Lopez Street, New Orleans, Schlafsaal, einfach, zentral, Party
  • Joe & Flo's Olde Candelight Hostel, 1129 N. Robertson Street, New Orleans, weniger empfehlenswert
  • New Orleans Hostel - Marquette House, 2249 Carondelet Street, New Orleans, preiswert, Schlafsaal, gelobt


Camping
KOA New Orleans West, 11129 Jefferson Highway, River Ridge

Informationen (Links)
New Orleans City of New Orleans Verkehrsamt New Orleans
Covington City of Covington Handelskammer Covington
Franklinton Town of Franklinton
Gretna City of Gretna Verkehrsamt Gretna
Kenner City of Kenner
Metarie
Slidell City of Slidell Handelskammer Slidell

Stadtplan
Sie können in unserem Shop einen Stadtplan von New Orleans erwerben.

Zeitungen
New Orleans Times-Picayune
St. Tammany News [Covington]


Radio
in New Orleans: B 97FM WEZB (Top-40); Live Stream

Automobilclub
AAA Missouri, 3201 General De Gaulle Dr

Wirtschaft
In New Orleans ist der Versorger Entergy beheimatet.

Hard Rock Cafe
Hard Rock Cafe New Orleans
418 N. Peters St.
New Orleans, LA 70130


aktuelles Wetter
Wetter in New Orleans (englisch)

Sicherheitshinweise
  • Franklinton zählt zu den unsichereren Städten der USA. Die Kriminalitätsrate ist mehr als 2¼ mal so hoch wie der US-Durchschnitt. 2008 ereigneten sich u.a. 2 Morde, 2 Vergewaltigungen, 8 Raubüberfälle, 49 Einbruchdiebstähle, 209 Diebstähle und 5 Autodiebstähle.
  • New Orleans zählt zu den unsichereren Städten der USA. Die Kriminalitätsrate ist mehr als doppelt mal so hoch wie der US-Durchschnitt. 2008 ereigneten sich u.a. 179 Morde, 65 Vergewaltigungen, 1.085 Raubüberfälle, 4.591 Einbruchdiebstähle, 7.081 Diebstähle und 3.208 Autodiebstähle.
Daten und Fakten
Region
  • Einwohner: 1.381.653
     • Weisse: 57,62 %
     • Farbige: 37,35 %
     • Asiaten: 2,07 %
     • Hispanics: 4,26 %
  • Fläche: 53.872 qkm
  • Einwohner/qkm: 25,65
New Orleans
  • Parish: Orleans
  • Höhe: -2 bis 6 m
  • Koordinaten: 29,97° N  90,05° W
  • Einwohner: 301.016
  • Farbige: 67,3 %
  • Hispanics: 3,1 %
  • Einkommen/Kopf: $17.258
  • Einkommen/Familie: $32.338
  • Wohlstand: 69,7 %
  • ZIP-Code: 70117 (u.a.)
Covington
  • Parish: St. Tammany
  • von New Orleans: 69 km
  • Lage: I 12
  • Höhe: 8 m
  • Koordinaten: 30,48° N  90,10° W
  • Einwohner: 8.483
  • Weisse: 77,4 %
  • Hispanics: 1,6 %
  • Einkommen/Kopf: $21.438
  • Einkommen/Familie: $50.332
  • Wohlstand: 96,0 %
  • ZIP-Code: 70433 (u.a.)
Franklinton
  • Parish: Washington
  • von New Orleans: 114 km
  • Lage: LA 10, 16, 25
  • Höhe: 47 m
  • Koordinaten: 30,85° N  90,15° W
  • Einwohner: 3.657
  • Farbige: 51,9 %
  • Hispanics: 0,5 %
  • Einkommen/Kopf: $11.273
  • Einkommen/Familie: $27.957
  • Wohlstand: 52,7 %
Gretna
  • Parish: Jefferson
  • von New Orleans: 8 km
  • Lage: US 90
  • Höhe: 0 m
  • Koordinaten: 29,92° N  90,05° W
  • Einwohner: 17.423
  • Weisse: 56,3 %
  • Hispanics: 6,3 %
  • Einkommen/Kopf: $15.735
  • Einkommen/Familie: $31.881
  • Wohlstand: 67,8 %
  • ZIP-Code: 70053 (u.a.)
Kenner
  • Parish: Jefferson
  • von New Orleans: 23 km
  • Lage: I 10; US 61
  • Höhe: 0 m
  • Koordinaten: 30,01° N  90,25° W
  • Einwohner: 65.527
  • Weisse: 68,1 %
  • Hispanics: 13,6 %
  • Einkommen/Kopf: $19.615
  • Einkommen/Familie: $45.866
  • Wohlstand: 92,5 %
  • ZIP-Code: 70065 (u.a.)
Metarie
  • Parish: Jefferson
  • von New Orleans: 17 km
  • Lage: I 10; US 61
  • Höhe: 1 m
  • Koordinaten: 30,00° N  90,02° W
  • Einwohner: 129.469
  • Weisse: 86,5 %
  • Hispanics: 7,3 %
  • Einkommen/Kopf: $24.771
  • Einkommen/Familie: $52.555
  • Wohlstand: 106,0 %
  • ZIP-Code: 70003 (u.a.)
Slidell
  • Parish: St. Tammany
  • von New Orleans: 50 km
  • Lage: I 10, 12, 59; US 11, 190
  • Höhe: 1 m
  • Koordinaten: 30,28° N  89,78° W
  • Einwohner: 27.413
  • Weisse: 83,1 %
  • Hispanics: 2,7 %
  • Einkommen/Kopf: $19.947
  • Einkommen/Familie: $48.298
  • Wohlstand: 97,0 %
  • ZIP-Code: 70458 (u.a.)


Index Aktuell Fakten Anreise Tourtips Anbieter Links Service
roter Pfeil Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss
roter Pfeil Besuchen Sie auch unsere Schwester-Site AUSTRALIEN-INFO.DE für alle Informationen rund um Down Under.
© US-INFOS.DE by dlp software und reiseservice GmbH - Germany 2009/10
Informationen Stand .
Ueber dlp Ueber dlp Start-Seite Aktuell Fakten Anreise Tourtips Anbieter Links Service